▷ Eigenbelege - Einfache Definition Erklärung

From Freaky Exhibits


Bei Eigenbelegen handelt es sich um Belege, die von einem Unternehmen selbst erstellt wurden. Wenn ein Unternehmen also Waren an an anderes Unternehmen verkauft und für diesen Verkauf eine Rechnung erstellt, handelt es sich dabei um einen Eigenbeleg. Konkret muss der Steuerpflichtige Quittungen oder Rechnungen vorlegen können, andernfalls kann keine steuerliche Absetzung erfolgen. Im Steuerrecht gilt der Grundsatz, dass alle betrieblichen oder beruflichen Aufwendungen immer nachgewiesen werden müssen. Es kann allerdings vorkommen, dass ein solcher Beleg nimmer vorhanden ist. Beispielsweise kann er auf einer Geschäftsreise schlichtweg verloren worden sein. Durchaus üblich und erlaubt ist ein solcher Eigenbeleg hingegen bei kleineren Ausgaben bspw. Trinkgeldern oder Münzgeld für den Kopierer. Mehr noch muss genau belegt werden, wie der Preis zustande gekommen ist. Dann können Eigenbelege als absolute Notlösung genutzt werden, thermorollen die teilweise vom Finanzamt anerkannt werden. Beispielsweise kann die Preisliste eines Restaurants beigelegt werden. Sollte das Finanzamt den Eigenbeleg dann anerkennen, so ist ein Vorsteuerabzug rein logisch unmöglich, weil hierfür immer eine ordentliche Rechnung ausgestellt werden muss. Auch der Grund für die Ausstellung des Eigenbelegs muss angegeben werden. Sollte der Steuerpflichtige mit seinem Eigenbeleg die oben genannten Anforderungen erfüllen, so stellt dies noch keine Garantie für die Absetzbarkeit der Aufwendung dar. Neben den notwendigen Pflichtangaben muss das Finanzamt die Betriebsausgabe der Höhe nach verständlich. Zudem sieht das Finanzamt eine Höchstgrenze von 150 Euro für die Absetzbarkeit bei Eigenbelegen vor. Damit kommt die Grenze derjenigen von Kleinbetragsrechnungen gleich. Zudem muss es sich bei der Aufwendung wirklich um einen Geschäftsvorfall handeln, Unternehmer können nicht einfach den Einkauf beim Bäcker absetzen. Beide Belege weisen nur minimale Eckdaten zum jeweiligen Geschäftsvorfall auf, weshalb größere Summen nicht akzeptiert werden können. Häufig genutzt werden Eigenbelege, um im Zuge eines Geschäftsessens bezahltes Trinkgeld zu quittieren. Denn dieses wird meist nicht auf der eigentlichen Rechnung des Restaurants ausgewiesen.

Bist du dir unschlüssig, ob für dich eine Pflicht zur Kassenbuchführung besteht, dann schau im § 146 AO oder §22 UStG nach. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass du alle Bareinnahmen und alle Barausgaben in der Kassenbuch Vorlage täglich festhalten musst. Erst recht die Grundsätze der GoB solltest du als Unternehmer besonders beachten. Doch hervortreten hier auch einige Ausnahmen, die für dich gelten. Auftreten durchaus Situationen, in denen du zeitverzögert zur Verantwortung gezogen wirst, was sage ich alle Geldbewegungen täglich betroffen sein. Deine Bareinnahmen und deine Barausgaben stellen für den Umsatz nur einen geringen Anteil dar. Du erfasst alle Geldbewegungen ab und zu am nächsten Tag. Es kann nichts unversucht lassen Anlässe geben, dass dank dringenden Gründen mit zeitlichem abstand alles im Kassenbuch verbucht werden kann. Sollte dies eintreffen, musst du die Eintragungen aber definitiv gleich am Folgetag nachholen. Möglich ist auch, dass du die Eintragungen erst dann vornimmst, wenn du beispielsweise von einer Geschäftsreise oder einer Urlaubsreise zurückkommst. Du musst immer sicherstellen, dass aus deinen Unterlagen und der passenden Belegnummer zu jeder Zeit ersichtlich ist, wie es zu deinem Kassenbestand gekommen ist. Eine professionelle Buchhaltungssoftware macht für dich eine effiziente, korrekte und erst recht auch zeitsparende Führung von einem Kassenbuch möglich. Mit dieser Software kannst du alle Einträge im Kassenbuch zuverlässig speichern und auch gleich direkt die dazugehörigen Belege erstellen. Damit hast du immer alle Unterlagen bereit, welche das Finanzamt von dir haben möchte und kannst mit wenigen Klicks dein Kassenbuch verwalten.

Dies ist immer dann der Fall, wenn Ihr Betrieb nach seinem Umfang und seiner Art es erforderlich macht, dass ein kaufmännischer Geschäftsbetrieb notwendig ist. Überdies ist die Führung von einem Kassenbuch atomar Verein sehr wichtig. Schon die kleinsten Ungereimtheiten können hier zu steuerlichen Mehrbelastungen führen. Das Finanzamt schaut hier umso mehr bei Vereinsveranstaltungen peinlich genau hin, wenn dabei Bareinnahmen zu dem Ergebnis gelangen. Verkäufe von Getränken oder Speisen machen es notwendig, dass jeder Geschäftsvorfall im Kassenbuch erfasst wird. Gerade in einem Verein ist eine saubere und korrekte Buchführung unabdingbar. Unabdingbar ist das Führen von einem Kassenbuch und die Verwendung einer Kassenbuch Vorlage auch in der Gastronomie. Hier erfolgen die Einnahme und Ausgabe von Bargeld besonders häufig. Worauf ist bei der Kassenbuchführung zu achten? Ziel ist hier umso mehr aus Sicht des Gesetzgebers, neben anderen die Verpflichtung zur Führung von einem Kassenbuch die Unterschlagung von Bargeldeinnahmen und die daraus resultierende Steuerhinterziehung einzudämmen. Die Angaben zu den Ausgaben wie Einnahmen immer in chronologischer Form niederschreiben.

In unserer Kategorie EC-Cash- und Lastschrift-Rollen finden Sie holzfreie und BPA-freie EC-Rollen und Lastschriftrollen für EC-Cash-Terminals. Unsere Lieferanten verkörpern erstklassige Thermopapier-Rollen in gleichbleibender Qualität. Dabei verlassen wir uns ausschließlich auf "Made in Germany". Hohe Zuverlässigkeit und Reißfestigkeit sind ein Qualitätsmerkmal unserer EC-Rollen. In der Rolle und im Drucker behält das Thermopapier stets seine Struktur und Stabilität. Erst wenns über die Zahnklinge abgerissen wird, lässt es sich zuverlässig trennen. Zu den Qualitäten unserer Girocard-Rollen gehört auch ihre ausreichende Resistenz gegenüber Feuchtigkeit. Die Stabilität der Lastschriftrollen erspart Ihnen so unnötigen Ärger, der bei weniger reißfesten Rollen entstehen kann. Besonders in geschlossenen Räumen kann die Luftfeuchtigkeit in die höhe schießen. Auf unsere SEPA-Rollen aus BPA-freiem Thermopapier können Sie sich stets verlassen. Hier müssen die Bonrollen einwandfrei und zuverlässig funktionieren, ohne dabei zu verkleben oder an Bedruckbarkeit einzubüßen. Sie behalten ihre Eigenschaften, während die Luftfeuchtigkeit steigt. Sofern Ihr Druckgerät geht ist, liefern die EC-Rollen aus Thermopapier stets einwandfreie Druckergebnisse.

Eine gute unternehmerische Buchführung ist enorm wichtig. In der einfachsten Form ist ein Kassenbuch ein Excel-Dokument, das sämtliche Barzahlungen der Firma enthält. Hier geht's nicht nur darum, den Überblick zu behalten, sondern es müssen auch rechtliche Grundlagen eingehalten werden. Damit ergänzt das Kassenbuch für den Jahresabschluss die Unterlagen zu den finanziellen Transaktionen. Wer muss ein Kassenbuch führen? Mit einer Kassenbuch Vorlage können Sie schnell ein System entwickeln, das perfekt zu Ihrem Geschäftsalltag passt. Selbstständige und Unternehmen, die eine Buchführung haben, und am Jahresende eine Abschlussbilanz vorweisen müssen, sind dazu verpflichtet, ein Kassenbuch vorzulegen. Die Führung eines Kassenbuches Fehlanzeige immer gesetzlich vorgeschrieben. Für die Bilanz können Sie eine Bilanzvorlage verwenden. Sie müssen ebenfalls ein Kassenbuch verbindlich führen, wenn Sie ein Unternehmen haben, welches im Handelsregister eingetragen ist. Id est, dass vom Grundsatz her Sie ein einziger Kassenbuch führen müssen, wenn Sie auch zur Bilanzerstellung verpflichtet sind. Doch aufgepasst: Sogar wenn Sie nicht im Handelsregister stehen kann es zutreffen, dass ein Kassenbuch dennoch geführt werden muss.